Über PaSch

PaSch - Patenschaften für Schulkinder -  möchte allen Kindern gleiche Bildungschancen und Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Darum vermitteln wir Patenschaften für Vor- und Grundschulkinder im Wedding. Die ehrenamtlichen Pat*innen schenken den Patenkindern Zeit und Aufmerksamkeit, und stehen den Patenkindern als erwachsene Freunde zur Seite. Etwa einmal pro Woche treffen sich Pat*innen und Patenkinder. Dann erkunden sie gemeinsam Berlin, erledigen Hausaufgaben, sind kreativ, machen Sport oder Musik... So lernen beide die Welt des anderen und viel Neues kennen.
Wir von PaSch wählen Pat*innen aus, qualifizieren sie und bringen sie mit den Patenkindern zusammen. Wir begleiten die Patenschaft, stehen bei Fragen und Herausforderungen zur Seite und organisieren von Zeit zu Zeit gemeinsame Ausflüge, z.B. ins Theater, zur Polizei, oder in die Kletterhalle. Mehr Informationen zu den bisherigen PaSch-Aktivitäten gibt's auf Facebook.


Das PaSch-Projekt

PaSch ist ein Projekt der NachbarschaftsEtage des Vereins Fabrik Osloer Str. e.V. und hat seinen Ursprung in der Stadtteilarbeit im Wedding. Der Bedarf an Unterstützungsangeboten für Kinder einerseits und das Interesse an nachbarschaftlichen Engagementmöglichkeiten andererseits führten zur Projektgründung 2010. Seither wurden mehr als 60 Bildungs-und Freizeitpatenschaften vermittelt. Mit dem Berliner Netzwerk für Kinderpatenschaften e.V. arbeitet PaSch an Qualitätsstandards und der Wirksamkeitsevaluation für Patenschaften.
PaSch-Patenschaften tragen zur nachhaltigen Entwicklung des Sozialraums bei, indem sie unterschiedliche Menschen in Kontakt bringen und Austausch fördern. Durch dieses nachbarschaftliche Miteinander entwickeln sich soziale Netzwerke, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. Dafür erhält PaSch im Rahmen des Projekts Freiwerk Förderung durch den Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE).