Wer kann Patenkind und Patenfamilie werden?

Patenkinder haben Lust und sind neugierig auf eine Patenschaft. Das heißt:

  • sie können sich vorstellen eine neue Person kennen zu lernen
  • sie möchten einmal in der Woche für 2-3 Stunden eine*n Pat*in treffen
  • sie haben eigene Ideen für ihre Freizeit oder sind offen für die Ideen des*r Pat*in
  • sie sind zwischen 5 und 13 Jahre alt


 Patenfamilien unterstützen die gute Beziehung zwischen Patenkindern und Pat*innen. Das heißt:

  • sie leben im Wedding, damit Pat*in und Patenkind keine weiten Wege haben
  • sie sind offen sich auf eine neue Person kennen zu lernen
  • sie freuen sich, wenn ein*e Pat*in sich Zeit für ihr Kind nimmt

 

Warum ist eine Patenschaft eine Bereicherung?

Patenschaften unterstützen Familien und tun Kindern gut, weil...

  • sie eine zusätzliche Bezugsperson gewinnen
  • sie Unterstützung in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung erhalten
  • sie in ihren individuellen Talenten gefördert werden
  • sie neue Perspektiven kennen lernen

Was können Patenkinder und Patenfamilien von PaSch erwarten?

Die Zufriedenheit und Freude unserer Patenkinder ist uns wichtig. Darum begleitet PaSch Patenkinder und -familien und kümmert sich um alle patenschaftsbezogenen Anliegen. Wir erkundigen uns regelmäßig, ob in der Patenschaft alles gut läuft, wir sind beratend an ihrer Seite und bemühen uns auch bei Sprachproblemen um Hilfe. Außerdem organisieren wir Ausflüge mit allen PaSch-Tandems. So lernen sich die Patenkinder untereinander kennen.